Stecknadelstille

Ich sitze in der Stille und bin dankbar für das selten kostbare Gut. Im Innen fällt eine Stecknadel zu Boden und bleibt klirrend neben dem Messer im Herzen liegen. Vor dem Fenster nimmt der Mond zu. Beim Atmen schwinden meine Kräfte. Ein Gedanke dreht vorsichtig am Messerknauf. „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“ Es waren nur dunkle Jeans mit einem Gürtel. Die offene Schnalle entführte mich in ein blutiges Szenario. Dolche zwischen Hüften. Erst im Mund und dann im Herz. zwischen den Lebensbildern pocht die Verzweiflung. „Es hat dich eingeholt, Sofie.“ Während ich Leichenteile zusammensammle, wo Andere sich selbst finden, singe ich mein persönliches Abschiedslied von der Illusion eines normalen Berufsalltages. Diese Welt ist nicht für Überlebende gemacht. Ich werde mir meine Welt basteln müssen.

4 Kommentare zu “Stecknadelstille

  1. Liebe Sofie und die bunten Schmetterlinge,

    „Während ich Leichenteile zusammensammle, wo Andere sich selbst finden, singe ich mein persönliches Abschiedslied von der Illusion eines normalen Berufsalltages. Diese Welt ist nicht für Überlebende gemacht. Ich werde mir meine Welt basteln müssen.“ …
    Wie sehr sprecht ihr mir aus dem Herzen. Starke Sexualisierte Gewalt überleben und DIS sind Behinderungen, die bei aller Intelligenz und Kraft massiv daran hindern einer „normalen“ Berufstätigkeit nachzugehen.

    Ich wünsche dir/euch das Beste, auch für einen kreativen Umgang mit den Einschränkungen und alles Glück und Hilfe, die es ebenso benötigt.

    Alles Liebe
    „Benita“

    • Hallo Benita,
      ja, das scheint leider so zu sein. Irgendwie müssen wir da das Beste draus machen. Vielleicht ändert sich doch noch irgendwann etwas am System, wenn immer mehr Menschen darüber sprechen. Vielen Dank für die guten Wünsche und die Kraft! 🙂

      Liebe Grüße,
      Sofie

  2. Oh je, dass hört sich sehr schwer an. Kennen das auch, wenn versucht wird eine Normalität aufzubauen die dann zerplatzt. Aber Ihr bastelt ja schon an einer hoffentlich passenden Welt.

    l.g. und viel Kraft für Euch sternenstaub

Kommentar verfassen: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.