ABC-Etüden: Pilze – traurig – schlafen

Ich spüre einen tiefen Sog, der mich nach unten zieht. Wie in einem Strudel beginne ich mich um die eigene Achse zu drehen und zu versinken. Gerade noch hat das Kaminfeuer warm geflackert. Mein Blick folgte den Flammen. Dann begann die Verwandlung. Nur einen Hand vom Fliegenpilzpulver in die Glut hat mich fertig für den Aufbruch gemacht. Pilze sind zum Reisen wesentlich komfortabler als Besen. Es ist traurig, wie viele Hexen unter flugbedingten Verschleißerscheinungen leiden. In meiner Zunft ist das wohl die häufigste Ursache für Arbeitsausfälle. Dieses Risiko! Nein, da gönne ich mir lieber hin und wieder einen kleinen Pilzzauber, um lautlos und unsichtbar in die andere Welt zu wandern. Durch den Kamin steige ich mit dem Rauch nach oben oder suche mir vorab eine Baumpforte und bitte um Einlass ins Erdreich. In der Hölle treffe ich bei Zeiten den Papst. Auch er holt seine Kräutlein für den Klosterlikör bei Frau Holle. Aber: „Psssssst! Lasst die Gläubigen schlafen!“

Mehr Infos zu den ABC-Etüden findest du auf dem Blog von Christiane „Irgendwas ist immer“.

19 Kommentare zu “ABC-Etüden: Pilze – traurig – schlafen

  1. Ach, wie schön, dass du auch mal wieder dabei bist! Ich wusste gar nicht, dass Hexen so gefährlich reisen, aber wenn man sich mal überlegt, wie viele Unfälle mit alten Autos passieren, dann dürften auch alte Besen durchaus ein Risiko darstellen.
    Aber sowieso ist der unsichtbare Weg viel eleganter … 😉
    Und: Was der Papst alles weiß, das glaubt man ja gar nicht 😉
    Sei(d) herzlich gegrüßt
    Christiane 😀

    • Danke für die herzlichen Worte! 😊

      Ich wusste das mit den Hexen bis vor ganz kurzem auch noch nicht. 😉

      Ja, der Papst… da hast du wohl recht. Aber er mag mit der Sprache noch nicht so recht rausrücken. Vielleicht müsste da die ein oder andere Hexe mal nachhelfen. 😄

      Ganz herzliche Grüße zurück!
      Sofie 🦋

  2. Immer hatte ich ihn schon im Verdacht Beziehungen nach unten zu pflegen und nun stellt sich heraus, dass er auch Geschäftsbeziehungen zu Frau Holle pflegt. Es hängt doch wirklich alles zusammen 🙂

  3. Jetzt frage ich mich, obs bei Hexen anstatt einem Tennisarm einen Besenrücken gibt oder ist das dann ein echter Hexenschuss. 😅 Auf jeden Fall eine lustige und fantasievolle Etüde.

  4. Nun gehe ich leise kichernd zu Bett, vielen Dank dafür. Wer die Kleine Hexe gelesen hat, weiß ja auch wie riskant so ein durchgehender Besen ist …
    Und Werner danke ich für die Investigativetüde …

  5. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 41.42.20 | Wortspende von Werner Kastens | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen: Entscheidest du dich für das Absenden eines Kommentars wird deine IP-Adresse, deine E-Mail-Adresse, dein Name und ggf. deine angegebene Webseite in einer Datenbank gespeichert. Mit dem Klick auf den Button "Kommentar absenden" erklärst du dich damit einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.